Landwirtschaft

Fragen und Antworten

FAQ´s zum bereich Qualitätsstandards

Unser Anspruch an Qualität: Auf allen Ebenen des Unternehmens gilt ein Qualitätsmanagementsystem, das die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008 erfüllt.

Alle definierten Anforderungen der Kundenspezifikationen, Regelwerke oder sonstigen Vorschriften erfüllen wir. Folgende Prozesse unseres Unternehmens sind im QMH beschrieben:
 

Was ist ein HACCP-Konzept? Wir haben im Rahmen einer Eigenkontrolle wurde für den gesamten Prozessablauf eine Risikobewertung durchgeführt. Am Ende dieses Prozesses wurden kritische Punkte ermittelt. Die sogenannten Lenkungspunkte unterliegen nun einer ständigen Kontrolle.

Darüber hinaus wurden Lenkungsmaßnahmen festgelegt, um eventuelle Gefahren auszuschließen bzw. zu beherrschen.

Dadurch stellen wir sicher, dass von unseren Produkten keinerlei gesundheitliche Gefährdung für Mensch und Tier ausgeht.

Das HACCP-Konzept wird entsprechend Codex Alimentarius an allen Standorten im Rahmen der ISO 9001:2008 sowie GMP+ Zertifizierung  durch unabhängige Auditoren geprüft.

Das QS-System stellt ein stufen- und unternehmensübergreifendes
Qualitätssicherungssystem für die Herstellung, Verarbeitung und
Vermarktung von Lebensmitteln dar. Als Einzelfuttermittel-Hersteller für Nutztiere (außer Wiederkäuer) sind wir als Lieferberechtigte bei QS mit der QS-ID 4048473171960 registriert.

QS gilt weltweit und ist das größte Prüfsystem für frische Lebensmittel. In diesem System werden alle Akteure  – vom Futtermittelhersteller bis zur Ladentheke – eingebunden.

Qualität und Hygiene unterliegen ständiger Kontrolle. Die Kriterien sind strenger als unsere gesetzlichen Vorschriften. Mit der gegenseitige Anerkennung zwischen den beiden Standards GMP+ und QS sind wir mit der GMP+ B2 (2010) Zertifizierung berechtigt unser Einzelfuttermittel Tierfett K III (Positivliste 19.04.01) in die QS-Kette zu liefern.

Diese Prozesse werden zertifiziert und überwacht:

  • Rohwarensammlung
  • Warenannahme
  • Rohwarenaufbereitung
  • Hygienisierung
  • Trocknung
  • Entfettung
  • Fettaufbereitung
  • Endproduktlagerung

Die Sicherstellung dieser Kriterien erfolgt durch das HACCP-Konzept, durch Laboranalysen von anerkannten Laboratorien und durch Vorgaben aus unserem Qualitätsmanagementsystem.

Dieses Zertifizierung ist wichtig für die Erzeugung von verarbeitetem tierischen Protein und Tierfett als Vorprodukt für die Weiterverarbeitung zu Heimtiernahrung. Da diese Produkte aus tierischen Nebenprodukten der Kategorie III hergestellt werden, werden hohe qualitativen und hygienischen Kriterien vorausgesetzt.

Der Geltungsbereich von GMP+ B2 (2010) umfasst folgende Prozesse

  • Rohwarensammlung,
  • Warenannahme,
  • Rohwarenaufbereitung,
  • Hygienisierung,
  • Trocknung,
  • Entfettung,
  • Fettaufbereitung,
  • Mehlvermahlung und
  • Endproduktlagerung.

Die Sicherstellung dieser Kriterien erfolgt durch das HACCP-Konzept und durch Vorgaben aus unserem Qualitätsmanagementsystem.

Im Rahmen einer GMP+-Zertifizierung für unser Endprodukte werden die Einhaltung der GMP+-Anforderungen mit deren Monitoringprogramm geprüft.

Erfahrung & Tradition seit 160 Jahren